Knieschmerzen beim Laufen

Ursache, Analyse und Behandlung

Die drei häufigsten Knieproblematiken

Durch Fehlstellungen oder Fehlbelastungen während der Bewegung können verschiedene Schmerzbilder entstehen.

SHIN SPLINT

Das Schienbeinkantensyndrom, umgangssprachlich auch oft „Shin Splint“ genannt, ist eine Überlastung der Schienbein- und Fußmuskulatur, meist hervorgerufen durch intensives Laufen. Diese schmerzhafte Empfindung heilt oft nur sehr langsam ab, vor allem wenn die Muskulatur nicht richtig unterstützt oder entlastet wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RUNNERS KNEE / LÄUFERKNIE

Die Reizung oder Überlastung des Tractus Iliotibialis wird auch als „Runners Knee“ bezeichnet. Charakteristisch befindet sich der Schmerz meist auf der Außenseite des Beins, oberhalb des Kniegelenkes. Häufig tritt dieses Problem bei Bein- oder Fußfehlstellungen, bei unterschiedlichen Beinlängen sowie bei einer unflexiblen Muskulatur auf. Durch Korrektur der Fehlbelastungen kann ein Läuferknie einfach vermieden werden.

JUMPERS KNEE

Das Jumpers Knee, im medizinischen Sprachgebrauch als Patellaspitzensyndrom bezeichnet, wird durch eine Überlastung des Sehnen-Knochen-Übergangs an der Kniescheibenspitze, Patellaspitze genannt, hervorgerufen. Besonders bei Aktivitäten mit Sprüngen und nachfolgender Landung wird das Kniegelenk durch die einwirkenden Kräfte extrem in Anspruch genommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Analyse und Behandlung – Schmerzfrei bewegen

Das Knie ist prinzipiell ein sehr belastbares Gelenk, das Stoßkräfte gut absorbieren kann, aber nur so lange die Kräfte neutral einwirken. Wird das Gelenk durch Fehlbelastungen wie Knick-, Senk- oder Plattfuß oder eine Varus- bzw. Valgusstellung rotiert, ist die Bewegung schmerzhaft. Durch Korrektur der Fehlstellung bzw. durch Kräftigung der Knie- und Beinmuskulatur kann der Fehlbelastung und somit den Knieschmerzen einfach und effektiv entgegengewirkt werden.
Bei einer Gang- oder Laufanalyse können Fehlstellungen und Fehlbelastungen erkannt werden und den Ursachen für Schmerzen wird hier genau auf den Grund gegangen. Diese Ergebnisse dienen als Basis für die Anfertigung einer sensomotorischen EinlageSenso Sole – die dann durch gezielte Aktivierung oder Entspannung der Muskulatur, Fehlstellungen langfristig und vor allem nachhaltig korrigiert. Im Gegensatz zu orthopädischen Einlagen die nur passiv stabilisieren, aktivieren sensomotorische Einlagen gezielt Muskelgruppen um das Knie zu entlasten. Dadurch kann eine nachhaltige Veränderung erreicht werden.

Um die Effekte unserer Aktivsohlen zu verstärken bekommst du nach der Analyse individuelle Dehn- und Kräftigungsübungen die auf die Fehlstellung abgestimmt sind. Unser Ziel ist es, dass du wieder Freude am Sport hast! Reservier gleich deinen Analysetermin bei uns.

Termin verbeinbaren

Einfach das Formular ausfüllen. Wir melden uns bei dir für einen Termin bei uns.

Termin vereinbaren
Checkboxen *

  • Laufen – Wie fange ich richtig an?
    Tipps für Menschen, die mit dem Laufen beginnen wollen. Von der richtigen Ausrüstung bis zur Laufanalyse.
  • Rückenanalyse
    Rückenschmerzen
    Die Symptome von Rückenschmerzen können äußerst vielfältig sein.
  • Fersensporn
    Der Fersensporn ist ein dornartiger, knöcherner Auswuchs, der sich am Fersenbein bilden kann.
  • Analyse Beckenschiefstand
    Beckenschiefstand
    Bringen Sie Ihren Körper wieder ins Lot!
  • Bikefitting mit Joachim
    Bikefitting
    Verbesserung des Bewegungsablaufes, Steigerung der Leistung und verhindern von Beschwerden im Radsport.
  • Maßsättel für Genießer
    Maßsättel für Genießer
    Mein Bequemster Sitz